Jubiläumsreise nach Seiffen im Erzgebirge

Reise-ID: K19 993


Reisezeitraum: 24.11.2019 bis 28.11.2019

Seit 25 Jahren ist die Nußknackerbaude in Seiffen unser Ziel in der Vorweihnachtszeit.

Seiffen liegt am Kamm des mittleren Erzgebirges an der Grenze zu Tschechien. In einer weiten, vom Seiffenbach durchflossenen Mulde ist der romantische Ort gelegen, ein Idyll wie aus dem Märchenbuch. Speziell in Seiffen entwickelte sich eine besondere Kunstfertigkeit auf dem Gebiet des Drechselns und der Spielzeugmacherei, was dem malerischen Ort den Beinamen Spielzeugdorf einbrachte.

Von hier aus unternehmen wir Rundfahrten durch das Erzgebirge, zum Teil auf der Silberstraße, vorbei an den schönen Bergmannsdörfern, die durch die zahlreichen Edel- und Buntmetallerze zu Reichtum gelangten

1. Tag: Abfahrt: 08:00 Uhr. Die Anreise führt über die Autobahn nach Seiffen. Vielleicht machen Sie noch am Abend einen Bummel durch Seiffen und lassen sich inspirieren von den weihnachtlich geschmückten Fenstern.

2. Tag: Rundfahrt mit Reiseleitung nach Annaberg-Bucholz: hervorzuheben ist die Annenkirche. Sie ist die größte spätgotische Hallenkirche Sachsens und beherbergt den berühmten Bergaltar. Der Frohnauer Hammer ist das älteste Schmiedemuseum Deutschlands, hervorgegangen aus einer Getreidemühle. Besichtigung ist möglich! Bergwerk „Markus-Röhling-Stolln“. Mit der Grubenbahn fahren Sie in das Bergwerk ein und erleben eindrucksvolle Zeugnisse aus der Zeit des Silber- und Kobaldbergbaus bei der Führung. Zum Abschluss geniessen Sie einen Imbiss inkl. 1 Getränk und Schnaps (Aufpreis € 19,00). Im Hotel erleben Sie erzgebirgische Gemütlichkeit beim Hutzenabend.

3. Tag: Tag zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch das Spielzeugdorf Seiffen und erfreuen Sie sich an den verschiedenen Ausführungen der Schwibbogen, Räuchermännchen, Engel und Miniaturschnitzereien. Es besteht auch die Möglichkeit, den Holzschnitzern bei der Herstellung der einzelnen Teile zuzuschauen.

4. Tag: der heutige Ausflug führt mit Reiseleitung zum Teil auf der Silberstraße zu Silberstadt Freiberg. Der Freiberger Dom ist ein bedeutender mittelalterlicher Sakralbau, entstanden 1180 im romanischen Stil. Berühmt ist die Goldene Pforte, die Tulpenkanzel, und die Bergmannkanzel. Erleben Sie erzgebirgische Tradition und bergmännisches Brauchtum auf dem Freiberger Christmarkt.

5. Tag: alles Schöne hat mal ein Ende – es bleibt nur noch die Heimreise

So wohnen Sie:

Seit 25 Jahren wohnen wir im Hotel “Nußknackerbaude“ in Seiffen, alle Zimmer sind mit Dusche/WC, TV und Telefon ausgestattet.

Leistungen

  • Fahrt und Rundfahrten im modernen Fernreisebus
  • 4 x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 4 x 3-Gang Abendmenü
  • 1 x Hutzenabend im Hotel
  • 2 x Reiseleitung
  • Erzgebirgsrundfahrt
  • Ausflug nach Freiberg
  • Kurtaxe

Preis pro Person:              € 390,00

EZ-Zuschlag:                    €   62,00

Doppelz. zur
Alleinbenutzung*              €   76,00

Bahnfahrt, Führung und
Imbiss im Bergwerk:        €   19,00

*Es stehen nur wenige Einzelzimmer zur Verfügung.

Wussten Sie schon: Der erzgebirgisch-vogtländische Begriff „Hutzen“ bedeutet soviel wie „zu den Nachbarn auf Besuch gehen“ oder „zusammenrücken“.

Ihre Anfrage an uns